Josephine Behlke

Josephine Behlke setzt sich in Ihren Werken vornehmlich mit dem Verhältnis zwischen Mensch und Natur auseinander.
Durch Verwendung falscher Spiegelungen, Unschärfen und Brüche und durch Kombination verschiedener Perspektiven und Proportionen, schafft die Künstlerin surreale Landschaften, die an Traumwelten erinnern.

In ihren Werken lässt sie Figuren und Objekte schweben oder mit Hintergründen verschmelzen. Obwohl von einander isoliert, scheinen die Objekte dennoch miteinander in Kontakt zu treten.

In der Ausstellung „mind the gap!“ werden Zeichnungen und Ölbilder gezeigt, auf denen die Künstlerin Phantasie und Wirklichkeit verschmelzen lässt.